-->klick hier für  Museen in Frankfurt

Museen in Mainz und Wiesbaden

Hier zwei Links zu Museen der Region:

Zu den Mainzer Museen, teilweise mit weiterführenden Links:       hier klicken

Zu den Wiesbadener Museen, teilweise mit weiterführenden Links:    hier klicken 

 

Hier einige Museen der Region:

 

Mainz:

 

Mainzer Fastnachtsmuseum
Was ist eine "Haubensitzung"? Wer komponierte "Humba, Humba, Tätärä"? Eine Antwort auf diese Fragen und vieles Närrische mehr gibt es im Mainzer Fastnachtsmuseum zu entdecken: Orden, Narrenkappen und Zepter, Gardeuniformen und Kostüme, Sitzungsprotokolle, Programme und Liederhefte, historische Bild- und Tondokumente, Ausschnitte aus den Fernsehsitzungen "Mainz, wie es singt und lacht". Das Mainzer Fastnachtsmuseum lässt mehr als 160 Jahre Fastnachtsgeschichte Revue passieren und zeigt vieles, was für die fünfte Jahreszeit in Mainz typisch ist.
Adresse: Proviant-Magazin, Romano-Guardini-Platz, 55116 Mainz, Telefon: 06131-1444071, Telefax: 06131-237733,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Home: www.mainzer-fastnachtsmuseum.de 

Dom- und Diözesanmuseum
Seit seiner Eröffnung 1925 ist das Bischöfliche Dom- und Diözesanmuseum im doppelgeschossigen spätgotischen Kreuzgang des Domes sowie den ehemaligen Räumen des Domkapitels untergebracht. Es beherbergt Kunstwerke aus zwei Jahrtausenden, die ehemals zur Ausstattung des Mainzer Domes oder der Kirchen des Bistums gehörten.
Adresse: Domstraße 3, 55116 Mainz (Eingang durch den Dom und Kreuzgang), Telefon: 06131-253344,
Home: www.dommuseum-mainz.de 

Garnisonsmuseum
Die umfangreiche Sammlung beinhaltet Uniformen, Dokumente und Reservistika rund um die Garnisonsgeschichte der Stadt Mainz. Alle Einzelstücke aus dem Museum erwarb und bearbeitete liebevoll der Förderkreis Mainzer Gransisonsmuseum e.V.
Adresse: Zitadelle, 55131 Mainz, Telefon: 06249-7908, Telefax: 06249-80125,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Home: www.festung-mainz.de/museum 

Gutenberg-Museum
Das weltweit bekannte Gutenberg-Museum der Stadt Mainz ist ein Mmuseum der Druckkunst und der Schrift.
Gegründet wurde es anlässlich des 500. Geburtstag von Johannes Gutenberg von Mainzer Bürgern im Jahr 1900.
Zu den Museumsschätzen gehört die Rekonstruktion einer alten Druckerstube mit funktionsfähiger Presse.
Live wird dort demonstriert, wie vor 550 Jahren gedruckt wurde.
Druckpressen und Setzmaschinen früherer Epochen sowie Graphiken, historische Drucke und mittelalterliche Handschriften gehören zum Spektrum dieses faszinierenden Museums.
Das Museum befindet sich heute im alten Haus zum Römischen Kaiser sowie in einem Bau aus den sechziger Jahren, der dahinter liegt.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag: 09.00 bis 17.00 Uhr, Sonntag: 11.00 bis 17.00 Uhr, Montags und an gesetzlichen Feiertagen geschlossen.
Adresse: Liebfrauenplatz 5, 55116 Mainz, Telefon: 06131-122640/44, Telefax: 06131/12 34 88,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Home: www.gutenberg-museum.de 

Kupferberg-Museum
In der Stadt am Rhein liegen die Anfänge der berühmtesten deutschen Sektkellereien begründet. Und in einer davon, der Sektkellerei Kupferberg, können sich Besucher auf den Spuren der Geschichte des "moussierenden Weines" bewegen.
Adresse: Kupferbergterrasse 17-19, 55116 Mainz, Telefon: 06131-9230, Telefax: 06131-923222,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Home: www.kupferbergterrasse.com 

Landesmuseum Mainz
Das Landesmuseum Mainz basiert mit seinen Anfängen u. a. auf einer Schenkung Napoleons aus dem Jahre 1803. Damit ist eines eines der ältesten Museen Deutschlands. Der Bestand des Landesmuseums umfasst neben römischen Steindenkmälern und ur- und frühgeschichtlichen Funden vom Mittelrhein Werke der Malerei, der Skulptur und des Kunsthandwerks vom Mittelalter bis zur Gegenwart.
Adresse: Große Bleiche 49-51, 55116 Mainz, Telefon: 06131-28570, Telefax: 06131-2857288,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Home: www.landesmuseum-mainz.de 

Museum Castellum
Über 2000 Jahre Kasteller Geschichte zu sehen im Museum Castellum. Immer mehr archäologische Funde aus Kasteler Erde wurden bekannt und gesammelt. In den alten Gemäuern der Reduit von 1832 konnte am 19. Mai 1990, zur 2000-Jahr-Feier Kastels, mit über 1.200 Gästen das Museum eingeweiht werden.
Adresse: Reduit am Rheinufer, 55252 Mainz-Kastel, Telefon: 06134-3763, Telefax: 06134-3763,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Home: www.museum-castellum.de 

Museum für antike Schifffahrt
Seit 1994 ist der Forschungsbereich Antike Schifffahrt des Römisch-Germanischen Zentralmuseums Mainz als eigenes Museum in der ehemaligen Markthalle am Rande der Altstadt beheimatet. Es präsentiert in einer deutschlandweit einmaligen Darstellung den Fund von fünf originalen Schiffswracks aus der Spätantike, die 1981/82 bei Ausschachtungsarbeiten für den Erweiterungsbau des Mainz Hilton Hotels gefunden wurden. Es handelte sich aufgrund ihrer charakteristischen Form um Militärschiffe, die nach der katastrophalen Niederlage der römischen Rheinarmee gegen einfallende Germanen 407 n. Chr. aufgegeben wurden.
Adresse: Neutorstraße 2b, 55116 Mainz, Telefon: 06131-286630, Telefax: 06131-2866324,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Home: www.rgzm.de 

Museum Gonsenheim
In einem kleinen Museum im Ortskern dokumentiert der Heimat- und Geschichtsverein Mainz-Gonsenheim e.V. liebevoll die Geschichte dieses vor über tausend Jahren gegründeten Örtchens. Zu den Zeugnissen der Gonsenheimer Vergangenheit zählen römische Ziegelsteine, schriftliche Dokumente, Feld- und Arbeitsgeräte der einheimischen Bauern und Handwerker, aber auch Werke Gonsenheimer Künstler.
Adresse: Heimat- und Geschichtsverein Gonsenheim e.V., Budenheimerstraße 2, 55124 Mainz, Telefon: 06131-41592, Telefax: 06131-9719386,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Naturhistorisches Museum
Das Naturhistorische Museum Mainz ist das größte und bedeutendste Naturkundemuseum in Rheinland-Pfalz. Seine Sammlungen und Ausstellungen dokumentieren Gesteine und Mineralien von Rheinland-Pfalz sowie die fossile Tier- und Pflanzenwelt dieses Gebietes.
Adresse: Mitternacht/Reichklarastraße 10, 55116 Mainz, Telefon: 06131-122646, Telefax: 06131-122975,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Home: www.naturhistorisches-museum.mainz.de 

Römisch-Germanisches Zentralmuseum
Weit über Deutschland hinaus genießt das Römisch-Germanische Zentralmuseum einen hervorragenden Ruf. Zuletzt wurden hier Funde des Südtiroler Gletschermannes konserviert, peruanische Entdeckungen eines Fürstengrabs restauriert und sogar eine Außenstelle im chinesischen Xian eingerichtet, wo Experten aus Mainz bedeutende Metallfunde unter die Lupe nehmen.
Adresse: Kurfürstliches Schloß / Ernst-Ludwig-Platz 2, 55116 Mainz, Telefon: 06131-91240, Telefax: 06131-9124199,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Home: www.rgzm.de 

Stadthistorisches Museum
Mainz von den Anfängen bis zur Gegenwart eine Zeitreise durch die Stadtgeschichte. Die Ausstellung gibt einen kurzen Überblick über die Geschichte der Stadt Mainz von der Steinzeit bis zum Ende des 20. Jahrhunderts.
Adresse: Zitadelle Mainz, Bau D, 55131 Mainz, Telefon: 06131-629637 und 06131-676565, Home: www.stadtmuseum-mainz.de 

Wiesbaden:

 

Aktives Museum Spiegelgasse
In dem Projekt "Aktives Museum Spiegelgasse für Deutsch-Jüdische Geschichte in Wiesbaden e.V." arbeiten Bürgerinnen und Bürger aktiv daran, das deutsch-jüdische Erbe als Teil gemeinsamer Kultur bewusst zu machen. Spuren jüdischen Lebens werden bewahrt und aufgezeigt. Zudem verfügt das "Aktive Museum Spiegelgasse" über eine umfangreiche Fachbibliothek.
Adresse: Spiegelgasse 9, 65183 Wiesbaden, Telefon 0611-305221, Fax 0611-305650,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Home: www.am-spiegelgasse.de

Frauen Museum
Das "Frauen Museum" zeigt regelmäßig Wechselausstellungen zur Geschichte und Kultur von Frauen in der Gesellschaft. Gegründet 1984, ist das Museum heute eine auch international anerkannte Einrichtung.
Adresse: Wörthstraße 5, 65185 Wiesbaden, Telefon 0611-3081763, Fax 0611-378660,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Home: www.frauenmuseum-wiesbaden.de

Glaskunst Museum Derix
Die Derix Glasstudios sind seit 1866 im Bereich der Glasgestaltung tätig. Die Leistung reicht von der Ausführung traditioneller bis zeitgenössischer Glaskunst im Innen- und Außenbereich für sakrale und profane Auftraggeber. Dazu gehört auch der Bereich der Erhaltung solcher Werke, d.h. Überarbeiten, Restaurieren und Schützen, in Einzelfällen auch Rekonstruieren. Ausstellung diverser Glaskünste und Beratung im Hause.
Platter Straße 94, 65232 Taunusstein, Telefon 06128-96680, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Home: www.derix.com 

Harlekinäum
Über acht Säle verteilt sich eine schräge Sammlung humoristischer Ideen im Humor-Museum "Harlekinäum". Tanzende Regale, ein begehbarer Riesenkäse, ein Badezimmer in dem sich ein Dschungel ausdehnt und vieles mehr.
Adresse: Wandersmannstrasse 39, 65205 Wiesbaden-Erbenheim, Telefon 06 11-74001, Fax 0611-74001,
Home: www.harlekinaeum.de

Harlekin´s Klooseum
Additional zum humoristischen Harlekinäum gibt es seit 2011 zusätzlich das "Harlekin's Klooseum - Museum of Modern Arsch".
Adresse: Wandersmannstraße 2b, 65205 Wiesbaden-Erbenheim

Museum Wiesbaden
Das Museum Wiesbaden genießt internationale Aufmerksamkeit wegen seiner herausragenden Expressionisten-Sammlung. Mit der Wiedereröffnung des Südflügels im Jahr 2012 wird die Kunst des 12. bis 19. Jahrhunderts in neuer Präsentation zugänglich sein. Ihnen folgt im Jahr 2013 die naturwissenschaftliche Sammlung. Nach Fertigstellung der Gesamtsanierung wird das Haus ab 2013 auf 7000 Quadratmetern Ausstellungsfläche einen Rundgang über ein weit gespanntes Panorama von Kunst zu Natur bieten.
Adresse: Friedrich-Ebert-Allee 2, 65185 Wiesbaden, Telefon 0611-3352250, Fax 0611-3352192,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Home: www.museum-wiesbaden.de

Stadtmuseum Wiesbaden
In Wiesbaden soll an der "Kulturmeile" Wilhelmstraße ein modernes Stadtmuseum entstehen, das die Bevölkerung zur Begegnung mit Wiesbaden und seinem Umland in Geschichte und Gegenwart einlädt. Parallel werden regelmäßig Sonderausstellungen, Vorträge, Stadtrundgänge und Kinderaktionen sowie auch Schulprojekte organisiert,
die der Vermittlung der Stadtgeschichte dienen und einen Vorgeschmack auf die zukünftige Präsentation im neuen Haus bieten.
Adresse: Friedrichstraße 7, 65185 Wiesbaden, Telefon 0611-34132877, Fax 0611-3608264,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!